üK C «Seilkran- oder Rückekurs»

 

Je nach Wunsch des Lernenden und/oder des Lehrbetriebes kann zwischen Rückekurs im Bodenzug oder Seilkrankurs gewählt werden. Die Anmeldung erfolgt im 2. Lehrjahr.

 

üK C «Seilkrankurs»

 

 

 

Dauer:    10 Tage
Anbieter:   Försterschule Maienfeld
Kursort:   St. Gallen / Graubünden (je nach Holzschlag)
Dokumente:    

 

Bildungsziele

  • Sicherheitsregeln und Vorschriften situationsgerecht anwenden

  • Arbeitsauftrag für Holzerntearbeiten umsetzen können

  • Holzhauereitechniken festigen

  • Grundregeln des Holzrückens kennen und anwenden können

  • Arbeitsabläufe in einem Arbeitsverfahren kennen und anwenden

 

Kursinhalt

  • Arbeitsplatzorganisation (Arbeitsauftrag, Schlagskizze, Notfallorganisation, Signalisation)

  • Baum- und Umgebungsbeurteilung sowie Fäll- und Aufarbeitungstechniken festigen und erweitern.


  • Holzrücken mit konventionellen und/oder mobilen Seilkrananlagen sowie mit Rückefahrzeugen.

  • Kennen und Anwenden der Zeichensprache bei der Holzbingung und Kommunikation per Funk.

  • Stammholz nach Stärke- und Güteklassen einteilen.


  • Bestandesschonendes Holzseilen und Holzrücken (Abweiser, Schutz).

  • Lagerplätze für verschiedene Sortimente einrichten.

  • Fäll- und Aufarbeitungstechnikern in Arbeitsverfahren (seilwindenunterstützte Holzhauerei).

  • Wartungsarbeiten an Holzhauereiausrüstung

üK C «Rückekurs»

 

 

 

Dauer:    10 Tage
Anbieter:   WaldSchweiz
Kursort:   Zentralschweiz (je nach Holzschlag)
Dokumente:   Kursinfo WaldSchweiz

 

Bildungsziele

  • Sicherheitsregeln und Vorschriften situationsgerecht anwenden

  • Arbeitsauftrag für Holzerntearbeiten umsetzen können

  • Holzhauereitechniken festigen

  • Grundregeln des Holzrückens kennen und anwenden können

  • Arbeitsabläufe in einem Arbeitsverfahren kennen und anwenden

 

Kursinhalt

  • Arbeitsplatzorganisation (Arbeitsauftrag, Schlagskizze, Notfallorganisation, Signalisation)

  • Baum- und Umgebungsbeurteilung sowie Fäll- und Aufarbeitungstechniken festigen und erweitern.


  • Holzrücken mit Rückefahrzeug.

  • Kennen und Anwenden der Zeichensprache bei der Holzbingung und/oder Kommunikation per Funk.

  • Stammholz nach Stärke- und Güteklassen einteilen.


  • Bestandesschonendes Holzrücken (Abweiser, Schutz).

  • Lagerplätze für verschiedene Sortimente einrichten.

  • Fäll- und Aufarbeitungstechnikern in Arbeitsverfahren (seilwindenunterstützte Holzhauerei).

  • Wartungsarbeiten an Holzhauereiausrüstung

Kontakt

OdA Wald Zentralschweiz
Geschäftsstelle
p.A. Forstkreiszentrale
Hauptstrasse 61
8840 Einsiedeln

Tel 055 422 30 40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Copyright © 2013 - Oda Wald Zentralschweiz